Journalismus

Yara Hoffmann ist eine deutsche Journalistin. Sie war für Medienanstalten wie SWR3, 1LIVE, Südkurier, ZDF und MDR tätig. Sie arbeitete in den Redaktionen der „heute“-Nachrichten und lieferte sämtlichen Sendungen des ZDF zu. Seit 2018 war sie Reporterin im ZDF-Landesstudio Sachsen-Anhalt. Sie verantwortete dort vor allem die cross-mediale aktuelle Berichterstattung. Dazu zählen auch Formatentwicklung, On-Reportagen und Live-Schalten. Seit 2020 ist sie Formatentwicklerin Bewegtbild und Moderatorin der Formate für MDR Sachsen-Anhalt.

Im Feld

Yara Hoffmann berichtet auch von vor der Kamera, beispielsweise über politische Ereignisse wie die rechtsextremen Ausschreitungen von Chemnitz und Köthen, dem Anschlag auf die Synagoge in Halle oder dem Eklat um den FDP-Politiker Thomas Kemmerich. Für das Bürgerprojekt „ZDFin“ zog Hoffmann für vier Wochen in die Kleinstadt Stendal in Sachsen-Anhalt und zeichnete ein intensives Porträt über das Leben in infrastrukturell schwächeren Regionen.

Das Start-up

Gemeinsam mit der Influencerin und Podcasterin Maria Astor, besser bekannt als Masha Sedgwick, und dem Unternehmer und Designer David Jacob hat Yara Hoffmann das Projekt „ama“ ins Leben gerufen.

Unter → heyama.de werden Services zur Betreuung reichweitenstarker Digitalmarken vertrieben, unter anderem ein wöchentliches Politik-Update per Newsletter, das Influencer und Content Creators in politischen und gesellschaftlichen Fragen informiert und für die eigene Positionierung und Platzierung vorbereitet.

Impressum & Datenschutz